Beratung, Untersuchung, Dokumentation
Rechtsmedizinische Ambulanz Schleswig-Holstein: Die Untersuchungsstelle für Betroffene von Gewalt

BetroffeneWir sind für Sie da

Wer kann sich als Betroffene/r an uns wenden?

Jugendliche, Erwachsene und Senioren

  • Jede/r, die/der von körperlicher Gewalt betroffen ist…
    • und dadurch äußerlich sichtbare Verletzungen erlitten hat.
  • Jede/r, die/der von sexueller Gewalt betroffen ist…
    • und dadurch äußerlich sichtbare Verletzungen erlitten hat.
    • und/oder bei der/dem biologische Spuren, wie Sperma oder Speichel, gesichert werden können.

Wohin kann man sich zum Schutz von Säuglingen und Kindern wenden?

Bitte wenden Sie sich an das Jugendamt. Gerne stehen wir für Beratungen zur Verfügung und arbeiten mit dem Jugendamt zusammen.

Was bieten wir an?

Eine gerichtsfeste rechtsmedizinische Verletzungsdokumentation und Spurensicherung, für die

  • keine polizeiliche Anzeige nötig ist.
  • keine Kosten für Sie entstehen.
  • keine Überweisung nötig ist.
  • keine Krankenkassenkarte erforderlich ist.
  • keine Weitergabe an Dritte erfolgt, wenn Sie es nicht ausdrücklich wünschen (vertraulich).
  • keine Verpflichtungen für Sie entstehen.

Ihre Befunde werden für 20 Jahre ab Volljährigkeit gelagert.

Wie bieten wir unsere Leistungen an?

  • Vor Ort in unseren Ambulanzen
  • Telefonisch

Was müssen Sie tun?

  • Überlegen Sie sich so zeitnah wie möglich zu uns zu kommen.
  • Haben Sie akut versorgungsbedürftige Verletzungen oder solche, die einer weiteren ärztlichen Abklärung bedürfen, stellen Sie sich zunächst bei ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin oder in der Notaufnahme eines Krankenhauses vor.
  • Vermeiden Sie, wenn möglich, eine Reinigung, um keine Spuren zu vernichten.
  • Schauen Sie auf der Karte, welche rechtsmedizinische Ambulanz für Sie am besten zu erreichen ist.
  • Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie unbedingt einen Termin.
  • Bringen Sie ärztliche Berichte mit, wenn Sie bereits zuvor einen Arzt aufgesucht haben und einen Bericht erhalten haben.

Wo finden Sie uns und wie erreichen Sie uns?

Standort Kiel
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Institut für Rechtsmedizin
Rechtsmedizinische Ambulanz
Arnold-Heller-Straße 3, Haus U35
24105 Kiel
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: Mo. – Do. 8 – 16 UhrFr. 8 – 15 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten:

0431 5000 (diensth. Rechtsmediziner/in)
Standort Lübeck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Institut für Rechtsmedizin
Rechtsmedizinische Ambulanz
Kahlhorststraße 31–35, Haus 330
23562 Lübeck
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: Mo. – Do. 8 – 16 UhrFr. 8 – 15 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten:

0451 5000 (diensth. Rechtsmediziner/in)
Standort Hamburg
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Rechtsmedizin
Butenfeld 34, Haus Nord 81 (N81)
22529 Hamburg
(Außenstellen: Pinneberg, Elmshorn und Itzehoe)
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: 24 Stunden täglich
Terminvereinbarung und Beratung:

Sprechzeiten: Mo. - Do. 9 - 15 UhrFr. 9 - 14 Uhr

Was passiert, wenn Sie zu uns kommen?

  • Es wird sich ein Arzt/eine Ärztin der Rechtsmedizin um Sie kümmern (Geschlechterwunsch bitte bei Terminvereinbarung anfragen, keine Garantie).
  • Kurzes Vorgespräch, damit gezielte Spurensicherung erfolgen kann.
  • Von unserer Seite wird eine schrittweise Ganzkörperuntersuchung empfohlen. Sie bestimmen aber den Umfang der Untersuchung.
  • Ggf. Genitaluntersuchung.
  • Verletzungsbefunde werden fotografisch dokumentiert.
  • Ggf. biologische Spuren, wie Sperma oder Speichel, werden mittels Wattetupfer gesichert.
  • Aushändigung von Infomaterial/Flyer für weitere Beratungs-/Unterstützungsangebote in Ihrer Nähe.

Was passiert mit Ihren Befunden und gesicherten Spuren?

Sie werden in dem jeweiligen rechtsmedizinischen Institut, in dem Sie sich vorgestellt haben bzw. zu dem Sie Kontakt aufgenommen haben, für 20 Jahre (ab Volljährigkeit) gelagert. Zur Gewährleistung der Vertraulichkeit erfolgt die Lagerung nicht unter Ihrem Namen, sondern in pseudonymisierter Form (Ziffer-Buchstaben-Kombination).

Wir geben Ihre Befunde nicht an Dritte inkl. Polizei und Staatsanwalt ohne Ihre ausdrückliche Erlaubnis (Schweigepflichtsentbindung) weiter.

Wie komme ich zu einem späteren Zeitpunkt an meine Befunde?

Setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung.

Wenn Sie sich für eine polizeiliche Anzeige entschieden haben, dürfen wir Ihre Befunde erst weiterleiten, wenn Sie uns gegenüber der Polizei von der Schweigepflicht entbinden.

Wie sinnvoll ist das Angebot für mich?

Rufen Sie uns gerne an, um diese Frage zu klären. Eine telefonische Beratung kann selbstverständlich auch ohne Nennung Ihres Namens (anonym) erfolgen.

Arzt/Ärztin
Arzt/Ärztin
Konsiliarische Beratung zur Befunddokumentation
Mehr erfahren
Hilfsangebote
Hilfsangebote
Unsere Untersuchungsstellen im Überblick
Mehr erfahren
Standort Kiel
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Institut für Rechtsmedizin
Rechtsmedizinische Ambulanz
Arnold-Heller-Straße 3, Haus U35
24105 Kiel
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: Mo. – Do. 8 – 16 UhrFr. 8 – 15 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten:

0431 5000 (diensth. Rechtsmediziner/in)
Standort Lübeck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Institut für Rechtsmedizin
Rechtsmedizinische Ambulanz
Kahlhorststraße 31–35, Haus 330
23562 Lübeck
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: Mo. – Do. 8 – 16 UhrFr. 8 – 15 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten:

0451 5000 (diensth. Rechtsmediziner/in)
Standort Hamburg
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Rechtsmedizin
Butenfeld 34, Haus Nord 81 (N81)
22529 Hamburg
(Außenstellen: Pinneberg, Elmshorn und Itzehoe)
Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Sprechzeiten: 24 Stunden täglich
(Terminvereinbarung und Beratung)

Sprechzeiten: Mo. - Do. 9 - 15 UhrFr. 9 - 14 Uhr